Aktuell, Programm
Schreibe einen Kommentar

Programm Mai bis Juni 2017

Hegel, Phänomenologie des Geistes

Leitung: Dr. Gerhard Stamer
8 x Mittwoch: 3.5./10.5./17.5./24.5./31.5./7.6./14.6./ 21.6.; 10:00-12:00 Uhr
FZH Lister Turm, Walderseestr. 100
€ 120,-
Das Kapitel über die Vernunft, mit dem wir uns in diesem Seminar beschäftigen werden, ist ein weiterer Schritt in der Erkenntnis des Geistes über die sinnliche Gewissheit, die gegenständliche Wahrnehmung, die Erkenntnis von Gesetzen in der Natur vorwärts bis zum Selbstbewusstsein
als dem tätigen Zentrum aller Erkenntnis.

Platon. Der Dialog Gorgias

Leitung: Brigitte Berges und Dr. Gerhard Stamer
7 x Donnerstag: 4.5./11.5./18.5./1.6./8.6./15.6./22.6.; 19:00-21:00 Uhr
FZH List er Turm, Walderseestr. 100
€ 105,-
Gorgias ist neben Protagaras der berühmteste Sophist, Weisheitslehrer und Rhetoriker im antiken Griechenland. Über die zunächst unverfänglich scheinende Frage des Sokrates, was es sei, was der Rhetoriker tut, entspinnt sich eine Debatte über die Grundlagen der attischen Polis, über Recht und Wahrheit jeder menschlichen Gemeinschaft. Solch eine Auseinandersetzung ist auch noch heute aktuell.
Textausgabe:
Platon, Gorgias, übersetzt von Michael Erler. Kommentiert und mit einem Nachwort versehen von Theo Kobusch. Stuttgart (Reclam RUB 18996) 2014.

Club der lebenden Denker

Kulturzentrum Faust, Linden-Nord, Der Nachbarin Cafe
19:00 Uhr, Eintritt: 5,- Euro

2.5. Lesung. Prof. Dr. Wiebrecht Ries, emeritierter Professor der Philosophie in Hannover, ein kundiger Leser und Freund der modernen Literatur, liest aus seinem gerade erschienenen Buch Nachtstimmen. Expeditionen in Innen-Welten.
Wir freuen uns auf diesen besonderen Abend.

6.6. Luft nach oben: Philosophische Strategien für ein besseres Leben Lesung von Nicolas Dierks.
„Noch immer klagen viele Leute, Philosophie sei abstrakt und habe nichts mit dem wirklichen Leben zu tun- das Gegenteil ist der Fall! Sie ermutigt uns, unsere Fähigkeiten zu entwickeln und für ein besseres Leben zu nutzen.“ So das Statement von Nicolas Dierks über sein neues Buch mit dem oben angegeben Titel. Er zeigt uns, wie hilfreich die Empfehlungen von Aristoteles, Kant, Wittgenstein und Co. sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.