Alle Artikel in: Programm-alt

Programm September – Dezember 2017

Hegel, Phänomenologie des Geistes Leitung: Dr. Gerhard Stamer 12 x Mittwoch: 20.9./27.9/4.10./25.10./1.11./8.11./15.11./22.11./29.11./6.12./13.12./20.12.; 10:00 -12:00 Uhr FZH Lister Turm, Walderseestraße 100 € 180,- In diesem Seminar werden wir uns mit drei Aspekten dieses Werks befassen: 1. Mit Hegels Auseinandersetzung mit der Französischen Revolution wie sie exemplarisch in den   Kapiteln “Der Kampf der Aufklärung mit dem Aberglauben” und  “Die absolute Freiheit und der Schrecken” dargestellt wird. 2. Mit dem letzten Kapitel, der Vollendung der Schrift:”Das absolute Wissen.” 3. Werden wir uns einen Gesamtüberblick über das Werk verschaffen, d.h. über die Logik des stufenweisen Aufbaus, wie sie sich über Bewusstsein, Selbstbewusstsein, Vernunft, Geist und Religion bis zum absoluten Geist entfaltet. 10 Versuche, die Philosophie auf den Kopf zu stellen  – kurzer Vortrag, lange Diskussion – Leitung: Dr. Gerhard Stamer 10 x Donnerstag: 19:00-21:00 Uhr FZH Lister Turm, Walderseestr. 100 Eintritt: € 5.- 21.9.: Warum Darwins Evolutionstheorie richtig ist und sie die Welt doch nicht erklären kann. 28.9.: Warum Marx’ Kritik am Kapitalismus richtig ist, aber seine Alternative nicht. 5.10.: Warum Naturgesetze nicht zu sehen sind, aber trotzdem …

Das Eine Sein – Parmenides

Die außergewöhnliche Studienreise vom 9. bis 14. Oktober 2017 in die süditalienische Stadt Ascea, dem antiken Elea. Parmenides Φ eine geheimnisvolle und vieldeutige Quelle der Philosophie, die bis heute nicht versiegt ist. Seminargebühr: € 250,-, Mitglieder: € 100,- Die Anreise organisiert jeder Teilnehmer selbst. Wir empfehlen den Flug nach Neapel und die Fahrt mit dem Zug bis Ascea, wo jeder abgeholt wird. Eine Alternative ist, einen PKW am Flughafen in Neapel zu mieten; Preis für eine Woche: weniger als € 200,- Unterkunft: Hotel Porta Rosa Ascea. Im Internet anzusehen. Das Hotel befindet sich in ausgezeichneter Lage zwischen dem Gebiet der Ausgrabungen des antiken Elea, wo Parmenides (500 v. Chr.) lebte und einem kilometerlangen Sandstrand. Wegen der wahrscheinlich verschiedenen Ankunfts- und Abreisezeiten sollte jeder Teilnehmer das Hotel vor Ort selbst bezahlen. Halbpension € 60,-. Einzelzimmerzuschlag pro Woche € 120. Exkursionen wahlweise – auch selbständig – in den Naturpark Cilento, auf den Monte Sacro, zu ursprünglichen italienischen Bergdörfern, mit einem Boot zur Blauen Grotte oder nach Paestum zu den besterhaltenen griechischen Tempeln. Teilnehmerzahl: 12 bis 15 Tagesablauf: Die Zeitangaben …

Programm Mai bis Juni 2017

Hegel, Phänomenologie des Geistes Leitung: Dr. Gerhard Stamer 8 x Mittwoch: 3.5./10.5./17.5./24.5./31.5./7.6./14.6./ 21.6.; 10:00-12:00 Uhr FZH Lister Turm, Walderseestr. 100 € 120,- Das Kapitel über die Vernunft, mit dem wir uns in diesem Seminar beschäftigen werden, ist ein weiterer Schritt in der Erkenntnis des Geistes über die sinnliche Gewissheit, die gegenständliche Wahrnehmung, die Erkenntnis von Gesetzen in der Natur vorwärts bis zum Selbstbewusstsein als dem tätigen Zentrum aller Erkenntnis. Platon. Der Dialog Gorgias Leitung: Brigitte Berges und Dr. Gerhard Stamer 7 x Donnerstag: 4.5./11.5./18.5./1.6./8.6./15.6./22.6.; 19:00-21:00 Uhr FZH List er Turm, Walderseestr. 100 € 105,- Gorgias ist neben Protagaras der berühmteste Sophist, Weisheitslehrer und Rhetoriker im antiken Griechenland. Über die zunächst unverfänglich scheinende Frage des Sokrates, was es sei, was der Rhetoriker tut, entspinnt sich eine Debatte über die Grundlagen der attischen Polis, über Recht und Wahrheit jeder menschlichen Gemeinschaft. Solch eine Auseinandersetzung ist auch noch heute aktuell. Textausgabe: Platon, Gorgias, übersetzt von Michael Erler. Kommentiert und mit einem Nachwort versehen von Theo Kobusch. Stuttgart (Reclam RUB 18996) 2014. Club der lebenden Denker Kulturzentrum Faust, Linden-Nord, …

Programm Januar – März 2017

Denken als Erlebnis Es ist nicht einfach zu sagen, was Philosophie ist. Philosophie ist kein Wissensgebiet mit speziellem Inhalt. Philosophie geht aber auch nicht einfach in Kommunikation auf. Kant sprach von der Philosophie als Weltweisheit und als Schulphilosophie. Beides ist Philosophie. Aber Philosophieren kann auch noch anders verstanden werden: Als ein Sich-Aufhalten im Raum des Denkens. Hegel hätte sicherlich von Erhebung in diesen Bereich gesprochen. Es handelt sich dabei um den Eingang in eine Sphäre der Entrückung von den alltäglichen, zumeist kleinen Nöten und Sorgen. Tatsächlich ist so etwas in intensiver philosophischer Besinnung allein oder im kleinen Kreis möglich – und ist eine beglückende Erfahrung. Wo immer dies nicht passiert, fehlt am Philosophieren etwas. Philosophie muss sich damit nicht der Realität entziehen. Sie gibt nur den Abstand zum Alltag, der Besinnung möglich macht. So wollen wir philosophieren. Dazu lade ich Dich / Sie zu unserem nächsten Programm ein! Goethe als Philosoph Leitung: Dr. Gerhard Stamer 9 x Mittwoch 18.1./25.1./1.2./8.2./15.2./1.3./8.3./15.3./22.3., 18:00 – 20:00 Uhr FZH Lister Turm, Walderseestr. 100 € 135,- Goethe ist vor allem als …

Programm September-Dezember 2016

Hegel – Phänomenologie des Geistes Dr. Gerhard Stamer 12 x Mi: 7.9./14.9./21.9./28.9./5.10./19.10./9.11./16.11./30.11/7.12./14.12./21.12. 10:00-12:15 Uhr, FZH Lister Turm, Walderseestr. 100 € 180,- In diesem Kurs, der vor allem auf Interessenten ausgerichtet ist, die sich noch nicht mit Hegel beschäftigt haben, wollen wir uns in die Phänomenologie des Geistes einlesen. Wir werden uns mit der Vorrede, der Einleitung und den ersten Kapiteln befassen – ohne zeitlichen Druck, sondern in dem Tempo, in dem sich das Verständnis der Gruppe vollzieht. Diese Vorgehensweise ist unbedingt nötig, um sich die Gedanken Hegels und seine Methode, die Dialektik, anzueignen. Es lohnt sich, denn diese Schrift Hegels ist eine der bedeutendsten der gesamten Geschichte der Philosophie. Goethe, Natur und Kunst Dr. Gerhard Stamer 12 x Do: 8.9./15.9./22.9./29.9./6.10./20.10./10.11./17.11./1.12./ 8.12./15.12./22.12. 19:00-21.15 Uhr, FZH Lister Turm, Walderseestr. 100 € 180,- In diesem Kurs wollen wir uns mit Goethe, der sich niemals für einen Philosophen hielt, als Philosophen befassen. Dabei soll uns vor allem interessieren, wie bei Goethe Dichtung und Naturphilosophie zusammenhängen und zusammengehören. Wir werden dabei verschiedene Schriften von Goethe zu Rate ziehen. Den Interessenten …